Start WC-Saison 2017

von Jens Oellien

Deutsches Quintett beim Weltcup-Auftakt in Los Angeles

Die neue Saison startet mit einer Premiere: Erstmals findet ein Fünfkampf-Weltcup auf dem Messekomplex in Los Angeles statt. Die deutsche Mannschaft hat gute Erinnerungen an die letzten Wettkämpfe in den USA.

Die Winterpause ist vorüber, der Fünfkampf-Weltcup startet in Los Angeles in die nacholympische Saison 2017. Im Fairplex, dem traditionsreichen Messegelände der kalifornischen Metropole, finden an fünf Tagen (22. – 26. Februar) die Wettkämpfe bei den Frauen und Männern sowie in der Mixed-Staffel statt.

Die Vorzeichen für die deutsche Mannschaft stehen gut, waren doch die letzten Wettkämpfe in den USA stets ein gutes Pflaster. Zuletzt im Mai stand Lena Schöneborn (Bonn) beim Weltcup-Finale in Sarasota ganz oben auf dem Podium, Patrick Dogue (Potsdam) erreichte dort mit dem zweiten Platz das beste Männer-Resultat der letzten Dekade.

Neben der Weltranglistenersten Schöneborn wird die deutsche Mannschaft in Los Angeles von Annika Schleu angeführt. Spätestens mit ihrem fünften Platz bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hat die 26-jährige Berlinerin den Sprung in die absolute Weltspitze geschafft. Für die dritte DVMF-Starterin Ronja Steinborn (Berlin) ist der Saisonauftakt eine Standortbestimmung mit der internationalen Konkurrenz.

Die deutschen Farben bei den Herren vertreten Alexander Nobis (Berlin) und Matthias Sandten (Bonn). Beide haben in den USA ihre jeweils besten Weltcup-Ergebnisse erreicht: Nobis mit Rang sechs 2011 in Palm Springs, Sandten vor zwei Jahren bei seinem Weltcup-Debüt auf Platz 10 in Sarasota. Die beiden Olympiastarter Patrick Dogue und Christian Zillekens (Potsdam) steigen erst im späteren Saisonverlauf ein.

Eine deutsche Mixed-Staffel geht nicht an den Start.

Live-Ergebnisse zum Weltcup #1 in Los Angeles unter www.pentathlon.org.

Zeitplan:

22. Februar: Qualifikation Männer (mit Alexander Nobis und Matthias Sandten)
23. Februar: Qualifikation Frauen (mit Annika Schleu, Lena Schöneborn und Ronja Steinborn)
24. Februar: Finale Männer
25. Februar: Finale Frauen
26. Februar: Mixed-Staffel (ohne deutsche Beteiligung)

Zurück